Seminar

Microsoft Outlook – das Organisationstalent für Ihre Mails und Termine

Microsoft Outlook wird in zahlreichen Unternehmen und Organisationen genutzt. Das Seminar vermittelt sowohl Grundlagenwissen als auch wertvolle Funktionen, die Ihnen den Arbeitsalltag erleichtern.

Beschreibung

Microsoft Outlook ist in Microsoft 365 (ehemals Office 365) enthalten und bietet neben der übersichtlichen Organisation von e-Mails auch einen Kalender, ein Adressbuch und eine Aufgabenliste.

Wer sich mit Outlook detaillierter auskennt, kann damit nicht nur Mails verfassen, sondern diese gekonnt organisieren, Aufgaben daraus erstellen, Mails in OneNote speichern und vieles mehr. Lernen Sie Funktionen wie Textbausteine oder die Schnellzugrifffunktion in der Symbolleiste kennen.

Das Seminar hilft Ihnen, Ihre Kommunikation und Organisation im Alltag effizienter und praktischer zu gestalten. Aha-Momente garantiert.

Sollte das Seminar als Onlineseminar auf Zoom stattfinden, beachten Sie bitte unsere technischen Hinweise als auch die Hinweise zum Datenschutz!

Schwerpunkte

  • Funktionen von Outlook
  • Organisation von eMails
  • Kalender und Aufgaben
  • Tipps und Tricks

Anmeldung

Seminar: Microsoft Outlook – das Organisationstalent für Ihre Mails und Termine

  • 22. Februar 2022, 09:30 – 13:30 Uhr
  • Online
  • 139,00 € für Mitglieder, sonst 169,00 €
  • Anmeldeschluss: 08.02.2022

Termine

  • 22. Februar 2022, 09:30 – 13:30 Uhr

Ansprechpartner:in

Kontaktperson
  • Zielgruppen
  • Fachkräfte
  • Führungskräfte
  • Personalleiter
  • Geschäftsführer:innen
  • Fachkräfte
  • Führungskräfte
  • Personalleiter
  • Geschäftsführer:innen

Dozierende

Dozent

Gudrun Pannier

Gudrun Pannier studierte Evangelische Theologie in Berlin und Marburg und war als Datenbank- und IT-Administratorin tätig. Seit 2003 ist sie als selbständige IT-Beraterin, Dozentin und Administratorin tätig. Zudem ist sie ECDL-Mastertrainerin und Testleiterin (Europaen Computer Driving Licence) und ausgebildete Onlinetrainerin und Moodle-Administratorin. Sie betätigt sich ehrenamtlich im interreligiösen Dialog und in der Religionspolitik