Seminar

Digitale Teilhabe: Hilfsmittel für den Alltag mit dem 3D-Drucker erstellen

Das Seminar vermittelt einen Einblick in die Erstellung von Hilfsmitteln mit dem 3D-Drucker.

Schwerpunkte

  • Hilfsmittel für Senior*innen – z.B. Griffe oder Greifhilfen
  • Hilfsmittel für den Einsatz in Werkstätten – z.B. Vorlage oder Halterungen
  • Hilfsmittel in der Kinder- und Jugendarbeit – z.B. zum Basteln

Beschreibung

Diese Veranstaltung liefert einen ersten Kurzeinblick in die Erstellung von Hilfsmitteln mit dem 3D-Drucker.

Sie richtet sich nicht an Expert*innen für 3D-Druck, sondern an interessierte pädagogische Fachkräfte, die wissen, welche Bedarfe ihre Zielgruppen haben und ahnen, dass der 3D-Drucker helfen könnte.

Dabei geht es weniger um die Technologie. Wir schauen uns an, welche Hilfsmittel einfache 3D-Drucker schon heute produzieren können – und wie sie z.B. in Senior*innen-Einrichtungen oder Werkstätten eingesetzt werden können. Es wird nicht vorausgesetzt, dass Sie einen 3D-Drucker besitzen oder diesen bedienen können. Die Veranstaltung will Beispiele vorstellen, diskutieren und inspirieren. Einen Eindruck vermittelt: www.selfmadedortmund.de/

Auf einen Blick

Format
Seminar
Abschluss
Teilnahmebescheinigung
Dauer
2 Stunden
  • Zielgruppen
  • Fachkräfte
  • Führungskräfte
  • Pädagogische Fachkräfte
  • Fachkräfte
  • Führungskräfte
  • Pädagogische Fachkräfte

Dozierende

Dozent

Dr. habil Bastian Pelka

Dr. habil Bastian Pelka forscht und lehrt zum Thema digitale Teilhabe an der Technischen Universität Dortmund. Dort unterrichtet er Rehabilitationswissenschaften mit dem Schwerpunkt Digitalisierung. Seine Interessen gelten partizipativen Verfahren, Pädagogik für digitale Teilhabe und dem Einsatz digitaler Technologien im Empowerment.
Dozent

Ann Christin Schulz

Ann Christin Schulz, Sozialwissenschaftlerin (Master of Arts). Sie ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Fakultät Sozialwissenschaften der Technischen Universität Dortmund, Sozialforschungsstelle Dortmund. Derzeit promoviert sie zum Thema „Potenziale der Digitalisierung für die Teilhabe von Menschen mit Behinderung. Eine anwendungsbezogene Praxisforschung im Alltag“. Ihre thematischen Schwerpunkte sind: e-Inclusion, Digitale Inklusion, Digitalisierung und Soziale Innovation. Zudem lehrt sie an der Fakultät für Rehabilitationswissenschaften der Technischen Universität Dortmund. 

Anmeldung

Seminar: Digitale Teilhabe: Hilfsmittel für den Alltag mit dem 3D-Drucker erstellen

  • 10. März 2025, 13:00 – 15:00 Uhr
  • Online
  • 79,00 € für Mitglieder, sonst 99,00 €
  • Anmeldeschluss: 24.02.2025

Tage & Uhrzeiten

  • 10. März 2025, 13:00 – 15:00 Uhr

Ansprechpartner:in